Unternehmensgeschichte

von 1995 bis heute

Der Lebensmittelverarbeitende Betrieb quer beet GmbH & Co. KG hat sich konsequenterweise vor über 20 Jahren aus dem landwirtschaftlichen Betrieb der Inhaberfamilie Borgmann entwickelt.

Sehen Sie nachfolgend die Meilensteine:

Timeline

1995

Schälbetrieb in der Garage

Schälbetrieb in der Garage

Elke und Eugen Borgmann legen den Grundstein für den sogenannten Kartoffelschälbetrieb, der zunächst in der hofeigenen Waschküche startete.

1997

Schälhalle

Es folgt der Bau einer kleinen Schälhalle und die erste Investition in maschinelle Unterstützung der Kartoffelschälung.

1999

Erweiterungen

Von 1999-2007 wurden die Kapazitäten nachfragebedingt stetig erweitert.

2008

Neues Produktionsgebäude

Bau des heutigen Produktionsgebäudes mit hochmoderner Schältechnik und Photovoltaikanlage für die Stromproduktion im Eigenverbrauch.

2015

Errichtung Kühlhalle

Errichtung Kühlhalle

Bau einer hochmodernen Kühlhalle für die Kartoffellagerung, Fassungsvermögen 3.400 Tonnen, aufgeteilt in 4 Kühlzellen.

2017

Die nächste Generation

Die nächste Generation

Übernahme der Geschäftsführung durch Eugen-Hermann Borgmann.

2018

Frischer Wind

Frischer Wind

Im Frühjahr 2018 kam es zur Neuauflage des Firmenlogos und Einführung der Marke "Die Ktoffel – küchenfrisch seit 1995".

2018

Lebensmitteleinzelhandel

Lebensmitteleinzelhandel

Im Herbst 2018 erhält das Unternehmen erste Listungen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel mit den Produkten unter der Marke „Die Ktoffel“.

Qualitätsmanagement

Unsere Qualität

Im Mittelpunkt unseres täglichen Engagements steht die Frische und gleichbleibend hohe Qualität unserer Kartoffelprodukte.
Um die an uns gerichteten, hohen Kundenerwartungen stets zuverlässig zu erfüllen, fertigen wir unsere Produkte ausschließlich auftragsbezogen.
Unter strikter Einhaltung der Kühlkette gelangen unsere frisch geschälten Kartoffelvarianten jederzeit auf dem kürzesten Weg zu unseren Kunden.
Wir unterhalten kein Zwischenlager und die Auftragsabwicklung erfolgt über ein branchenspezifisches Warenwirtschaftssystem, mit dem wir ebenso unsere Tourenplanung ständig optimieren.

UNSER QUALITÄTSMANAGEMENT-HANDBUCH QMH

Das firmeninterne QMH, das übrigens auch die fortlaufende Teilnahme von internen als auch externen Schulungen und Fortbildungen regelt, betrachten wir als unser übergeordnetes Werk hinsichtlich aller qualitätsrelevanten Vorgänge im betrieblichen Geschehen.

UNSERE PROZESSE

Wir von quer beet definieren alle betrieblichen Prozesse in größtmöglicher Transparenz und Klarheit.
Dies spiegelt sich zum einen in den eingesetzten Verfahrens-, Arbeits- und Prüfanweisungen und zum anderen in den Checklisten und themenbezogenen, erläuternden Anhängen wider.

UNSER KONTINUIERLICHER-VERBESSERUNGSPROZESS (KVP)

Alle unsere Prozesse unterliegen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP).
Mit Hilfe unseres aktiven Qualitätsmanagements verfolgen wir, hinein bis in alle Arbeitsebenen, stets die Schritte des PDCA Zyklus (Plan – Do – Check – Act).
Haben wir eine optimale Prozessausgestaltung erreicht, gilt das Prinzip:
„Never change a running process“.

UNSERE QUALITÄTSWERKZEUGE

Die bei quer beet angewandten Managementsysteme werden gepflegt, optimiert und ständig weiterentwickelt.

Wir arbeiten sehr erfolgreich mit Risikoanalysen in Anlehnung an die FMEA (Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse) beim HACCP.
Darüber hinaus kommen intern weitere Werkzeuge, wie zum Beispiel der 8D-Report zur Problemlösung ebenso zum Einsatz, wie auch das 5S-Verfahren.

DIE QS QUALITÄT UND SICHERHEIT GmbH

Die Geschäftsleitung der quer beet GmbH & Co. KG hat sich dazu entschlossen, ihr Qualitätsstreben ständig zu dokumentieren, respektive ihr Qualitätsmanagementsystem nach den Vorgaben der QS Qualität und Sicherheit GmbH zertifizieren zu lassen.

EINSATZ EINES INTEGRIERTEN MANAGEMENTSYSTEMS (IMS)

Wir von quer beet werden mittel- bis langfristig ein Integriertes Management System implementieren, bei dem das Umweltmanagement in unserem Fokus stehen wird.