Fertigungslinie

Unsere Kartoffeln im Fertigungsprozess

Die Kartoffel durchläuft den Produktionszyklus über den computergesteuerten optischen Selektierer und die Messerschälbank bis hin zum Vakuumierprozess.

Die fertig vakuumierten Kartoffelprodukte werden dann unmittelbar der geschlossenen Kühlkette zugeführt. Zuerst im hauseigenen Kühlhaus und auf dem Weg zu unseren Kunden schließlich im hochmodernen Kühltransporter.

Unter strikter Einhaltung der geschlossenen Kühlkette haben unsere Kartoffelprodukte ab Produktion ein Verbrauchsdatum von 9 Tagen – hierfür garantieren wir.

Wir fertigen täglich auftragsbezogen, ganz nach dem individuellen Bedarf unserer Kunden.

Kühltechnik

Unsere hochmoderne Kartoffellagerung

0
Kühlzellen
0
Grad Celsius Kühltemperatur
0
Tonnen Lagerkapazität
Kühlhalle

Im Allgemeinen bietet Außenluft, die für die Trocknung und Lagerung von Kartoffeln verwendet wird, wenig Möglichkeiten. Unvorhersehbare Wetterereignisse leisten ihr Übriges, so dass Feuchtigkeit sowie Schwankungen der Temperatur und des CO2-Gehalts die Kartoffeln schädigen können und schlimmstenfalls zu Austrocknungen führen.

Des Weiteren steigt die Gefahr von Fäulnisnestern, Druckstellen und hieraus resultierenden, übermäßigen Schälnebenprodukten.

Die in unserem Haus im Einsatz befindliche Kühltechnik bietet in jeder Phase, in der sich die Erzeugnisse befinden – Trocknung, Wundheilung, Einkühlung, Lagerung und Erwärmung – ein optimales Lagerprogramm mit der notwendigen Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Die Qualität unserer Produkte wird also nicht durch den Zufall bestimmt, wir haben dank modernster Kühltechnik zu jeder Zeit erstklassige Kartoffeln für unsere anspruchsvolle Kundschaft auf Lager.